Jugend

 

Die Anglerjugend des ASV Niersbach besteht aus 12 Jugendlichen.

Mitglied im Verein können Kinder ab 7 Jahren werden.

Ab einem Alter von 7 bis 16 Jahren können Kinder und Jugendliche im Beisein eines Fischereischeininhabers angeln. Ab 14 Jahren kann die Fischerprüfung abgelegt, der reguläre Fischereischein erworben und ohne Auflagen geangelt werden. Die Kosten für den Fischereischein werden gesponsert. Näheres hierzu beim Jugendwart. Der Mitgliedsbeitrag beträgt für Kinder und Jugendliche ohne Fischereischein bis 10 Jahre 5,00€ von 11 bis 16 Jahren 15,00€, Jugendliche mit Fischereischein zahlen 40,00€ bis nach ihrer Ausbildung.

Angeltour der Vereinsjugend

Eines der vielen Events unserer Jugend war dieses Jahr ein Angelausflug zu unserem Vereinsmitglied Peter Pankop  ( Panni ) nach Schermbeck.

Schnell geplant stand der Termin auch schon fest. Es sollte über Pfingsten sein.

Mitgefahren ist die gesamte Jugend und ihre Betreuer.

Eine Vorabstaffel fuhr dann am Donnerstag vor Pfingsten zwecks Zeltaufbau und diverser Vorarbeiten schon mal los.

                           Das Mannschaftszelt

    Einmal Probeliegen

Der Hausherr Panni nach dem Zeltaufbau

Nach erfolgreichen Vorarbeiten ließen die Planer den Donnerstag dann gemütlich ausklingen.

Freitags, am späten Nachmittag, startete die Haupttruppe ihre Fahrt zum Ausflugsort.

Die Rally begann etwas später als geplant, verlief aber reibungslos, und etwa gegen 19.00 Uhr hatte man das Ziel erreicht und es wurde fleißig alles eingerichtet.

Nach einer kurzen Ansprache durch unseren Jugendwart

Übernahm Panni  das Kommando und warf die Ernährungsmaschine an.

Hier die Planer für das Angeln am Samstag im Angelparadies Schoel in Schermbeck.

Hier die Anlage in Schermbeck

Was nun folgte war ein entspannter Abend bei gutem Essen und Trinken, und der Vorfreude auf Samstag.

Der Samstagmorgen  Frühstück

Viel Eier gab`s und auch viel Brot, es hatte wirklich keiner Not

Und dann ging`s zum Weiher.

Sauregen konnte Die Truppe nicht erschüttern.

Im Gegenteil, jeder wie er konnte. Hier ein Beispiel.

Our President // I`m doing my very best

Und die Strecke konnte sich sehen lassen.

Panni hatte sich etwas einfallen lassen um den Tagessieger mit den meist gefangenen Fischen zu ehren.

Der Tagessieger mit den meisten Fischen ( Andi ) und Panni der Hausherr bei der Ehrung.

Nach einem so anstrengenden Tag muß dann auch etwas kräftiges auf den Tisch.

Die Küchenbullen wurden freigelassen.

Sie haben geschuftet und geschält, und wurden dabei nicht aus den Augen gelassen.

Für den kulinarischen Höhepunkt des Abends.

Schaschlick von Rotwild und Schwein.

Gekocht und gerührt vom

Vereinspräsident.

Was nach dem Essen folgte war ein wunderschöner Abend der nur mit einem Bild zu erklären ist.

Es ist vollbracht      ////     Der Pate ist zufrieden

Sonntagmorgen schnell alles abgebaut und heim.

Angeführt vom Jugendwart in seinem getunten und geschipten Polo gings dann im Konvoy zurück nach Hause.

Nicht alle haben die Heimfahrt so richtig wahrgenommen, aber alle sind wieder gesund zu Hause angekommen. Und die nächste Fahrt ist schon in Planung.

            Petry  Heil